AGB – ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

  1. Allgemeines/ Geltungsbereich
    1. Frau Roob ist Anbieter von My Body Talk (www.my-body-talk.de), einer Internetplattform zur Erstellung von persönlichen Trainings- und Ernährungsplänen.
    2. Die Nutzung der Internetplattform erfolgt ausschließlich auf Grundlage dieser AGB.
    3. Mit der Nutzung bzw. Registrierung bei My Body Talk akzeptierst Du die diese AGB.
    4. Die Nutzung ist nur volljährigen und unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen gestattet.
  2. Inhalt, Vertragsschluss, Leistungen und Leistungsstörungen
    1. Die Internetplattform bietet dem Nutzer umfangreiche Informationen zu den Themen Sport, Ernährung und Motivation.
    2. Die Inhalte sind teilweise für jedermann frei zugänglich. Für bestimmte Inhalte ist eine Registrierung des Nutzers erforderlich. Einige Inhalte sind erst nach Bezahlung einer Nutzungsgebühr zugänglich. Auf diese Kostenpflicht wird der Nutzer vor jeder Inanspruchnahme einer entsprechenden Leistung ausdrücklich hingewiesen.
    3. Die Preise für das kostenpflichtige Online Programm von My Body Talk werden dem Nutzer vor der Buchung mitgeteilt. Der Preis beinhaltet jeweils die gesetzliche Mehrwertsteuer.
    4. Mit Anklicken des Buttons “Kauf bestätigen” gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot zur Nutzung des kostenpflichtigen Online Programms von My Body Talk ab. Die Bestätigung der Buchung erfolgt durch eine automatisierte E-Mail nach dem Absenden der Buchungsbestellung. Mit Zusendung dieser Bestätigungs-E-Mail kommt der Vertrag zustande.
    5. Nach Buchung des online Programms erhält der Nutzer für die Dauer von 12 Wochen (beginnend mit dem von dir festgelegtem Startdatum) Zugang zum online Programm von My Body Talk und den dazugehörigen Inhalten. Diese enthalten vor allem PDF-Dokumente und Videos.
    6. Die auf My Body Talk veröffentlichten Daten sind mit größter Gewissenhaftigkeit erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit sowie Brauchbarkeit für den Nutzer
    7. Der Anbieter ist stets bemüht, die Internetplattform zugänglich zu halten. Der Nutzer hat jedoch keinen Anspruch auf ständige Störungsfreiheit und Verfügbarkeit der Internetplattform.
  3. Gesundheitszustand des Nutzers
    1. Voraussetzung für die Nutzung der über My Body Talk angebotenen Trainings- und Ernährungspläne ist ein guter gesundheitlicher Allgemeinzustand. Bei Herzkreislaufbeschwerden, Lungenerkrankungen, Gelenkbeschwerden oder anderen gesundheitlichen Einschränkungen empfiehlt der Anbieter vor Beginn des Programms einen Arzt zu konsultieren.
    2. Für Personen unter 16 Jahren, Vegetarier, Schwangere und Diabetiker ist das online Programm nicht geeignet.
    3. Die Nutzung der jeweiligen Trainings- und Ernährungspläne erfolgt auf eigenes Risiko.
  4. Registrierung
    1. Um das online Programm von My Body Talk nutzen zu können, muss sich der Nutzer im Rahmen des Buchungsprozesses registrieren. Die Registrierung und Nutzung ist nur volljährigen und unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen gestattet.
    2. Mit der Registrierung kommt ein Vertrag zwischen dem Nutzer und dem Anbieter über die Nutzung der der Internetplattform zustande. Alle für die Registrierung erforderlichen Angaben sind vollständig sowie richtig und stets aktuell anzugeben.
    3. Mit der Registrierung bei My Body Talk legt sich der Nutzer einen Benutzernamen und ein Passwort an.
    4. Das verwendete Passwort ist vom Nutzer geheim zu halten. Die Geheimhaltung liegt in der Verantwortung des Nutzers. Das Nutzerkonto darf nur vom Nutzer selbst genutzt werden. Jegliche unbefugte Nutzung des Nutzerkontos sowie jeder dahingehende Verdacht ist dem Anbieter unverzüglich zu melden.
    5. Der Anbieter behält sich vor bei Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung oder wesentlicher Vertragsverletzung diesen Vorgängen nachzugehen und bei einem begründeten Verdacht ggf. den Zugang des Nutzers zu sperren bzw. bei schwerwiegenden Verstößen das Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen. Wenn der Nutzer den Verdacht ausräumt, wird die Sperrung unverzüglich aufgehoben.
    6. Die vom Nutzer im Rahmen der Registrierung angegebenen Daten speichert und nutzt der Anbieter zum Zwecke der Vertragsdurchführung. Nähere Informationen hierzu findest du in den Datenschutzbestimmungen.
  5. Pflichten des Nutzers und Rechteübertragung
    1. Der Nutzer garantiert die Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher von ihm übermittelter Daten. Er allein ist für die vollständige und korrekte Dateneingabe verantwortlich.
    2. Bei vorsätzlicher Angabe von falschen oder unwahren persönlichen Daten behält sich der Anbieter vor, den Nutzer von der Inanspruchnahme der zu Verfügung gestellten Leistungen auszuschließen und Ersatz für dadurch eingetretene Schäden zu verlangen.
    3. Der Nutzer ist verpflichtet dem Anbieter jede Veränderung seiner persönlichen Daten (Adresse, E-Mailadresse etc.) umgehend mitzuteilen.
    4. Das online Programm bei My Body Talk bietet dem Nutzer die Möglichkeit Bilder von sich hochzuladen und zu speichern.
    5. Mit dem Einstellen von Bildern bei My Body Talk überträgt der Nutzer dem Anbieter unentgeltlich das zeitlich und räumlich uneingeschränkte Recht, die hochgeladenen Bilder in allen Medien und im Rahmen der Werbung im Internet, in sozialen Netzwerken (z.B. bei Facebook) sowie für Präsentationen zu nutzen, zu veröffentlichen, zu vervielfältigen, zu bearbeiten, umzugestalten und mit anderen Bildern, Videos oder Medien zu verbinden.
    6. Mit Annahme dieser AGB stellt der Nutzer den Anbieter von allen Ansprüchen Dritter, insbesondere von Ansprüchen wegen Urheberrechts-, Markenrechts- und Persönlichkeitsrechtsverletzungen, die gegen den Anbieter im Zusammenhang mit den eingestellten Inhalten erhoben werden, auf erstes Anfordern hin frei.
    7. Der Anbieter ist berechtigt den Nutzer im Falle eines Verstoßes gegen die o.g. Pflichten zu sperren bzw. bei schwerwiegenden Verstößen das Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen.
  6. Nutzungsumfang
    1. Alle Rechte, insbesondere die urheberrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte, an den zur Verfügung gestellten Inhalten, Beiträgen, Artikeln, Fotos, Videos, Trainings- und Ernährungsplänen stehen im Anbieter-Nutzer-Verhältnis ausschließlich dem Anbieter selbst zu.
    2. Der Nutzer ist berechtigt, den jeweils zur Verfügung gestellten Beitrag (z.B. Trainings- und Ernährungspläne) ausschließlich zu privaten Zwecken zu verwenden. Dieses Nutzungsrecht umfasst das Herunterladen sowie die vorübergehende Speicherung der jeweils zur Verfügung gestellten Beiträge zu privaten Zwecken.
    3. Die Dokumente (z.B. Trainings- und Ernährungspläne) dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.
    4. Das Herunterladen, Speichern bzw. Archivieren der online bereitgestellten Videos ist untersagt.
    5. Der Nutzer darf Urheberrechtsvermerke, Markenzeichen und andere Rechtsvorbehalte in den heruntergeladenen Inhalten nicht entfernen. Er ist verpflichtet die Anerkennung und Urheberschaft sicherzustellen.
  7. Haftung
    1. Der Anbieter ist bemüht den online Zugang zu den Produkten 24 Stunden täglich und an 7 Tagen pro Woche zur Verfügung zu stellen. Allerdings wird keine Haftung für ständige Verfügbarkeit übernommen.
    2. Auch im Übrigen sind Ansprüche des Nutzers auf Schadenersatz ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung vertragswesentlichen Pflichten (sog. Kardinalpflichten), aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung des Anbieters oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen.
    3. Insbesondere übernimmt der Anbieter keine Haftung für gesundheitliche Schäden, die dem Nutzer aufgrund unsachgemäßer Ausführung der Trainingsübungen und / oder aufgrund von erkannten / unerkannten Vorerkrankungen entstehen.
    4. Auf den Transport der Daten über das Internet hat der Anbieter keinen Einfluss. Der Anbieter übernimmt daher auch keine Gewähr dafür, dass der Datenaustausch mit einer bestimmten Übertragungsgeschwindigkeit erfolgt.
    5. Der Nutzer haftet für alle Folgen und Nachteile, die dem Anbieter durch missbräuchliche oder rechtswidrige Nutzung der Internetplattform oder auch durch Verletzung sonstiger Vertragspflichten entstehen. Der Nutzer stellt den Anbieter von jeglichen Ansprüchen oder Forderungen gegenüber Dritter aufgrund o.g. Vertragsverletzungen auf erstes Anfordern frei.
  8. Widerrufsbelehrung

    Widerrufsrecht

    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

    Folgen des Widerrufs

    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

    Widerrufsformular - Muster

      Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.
      Eva Roob, Lanzenweg 4e, 90455 Nürnberg
      Email: info@my-body-talk.de
      - Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über den Kauf
      der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
      - Bestellt am (*) und erhalten am (*)
      - Name des Verbrauchers (*)
      - Anschrift des Verbrauchers (*)
      - Unterschrift des Verbrauchers (*) (nur bei Mitteilung auf Papier)
      - Datum (*)
      ________________________
      (*) ausfüllen
          
  9. Laufzeit und Kündigung
    1. Der Nutzungsvertrag läuft ab dem Zeitpunkt der Buchung bis zur Beendigung des online Programms (Nutzungsdauer).
    2. Während der Nutzungsdauer ist eine ordentliche Kündigung seitens des Nutzers nicht möglich.
    3. Das Recht zur Sperrung des Nutzerkontos und zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt von den vorangegangenen Bestimmungen unberührt.
  10. Löschung

    Der Anbieter ist berechtigt, den Zugang und sämtliche zugehörige Daten nach einem Zeitraum der Inaktivität (kein Login über Webbrowser) nach Rückfrage mit einer Frist von 4 Wochen zu löschen. Der Benutzername des Nutzers wird daraufhin wieder für andere Nutzer freigegeben.

  11. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
    1. Der Anbieter kann die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ohne Angabe von Gründen ändern, sofern dies unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen zumutbar ist. Unzumutbar ist eine Änderung dann, wenn sie wesentliche Vertragsbestandteile, insbesondere die geschuldeten Hauptleistungen, zum Gegenstand hat.
    2. Der Anbieter wird den Nutzer spätestens zwei Wochen vor Inkrafttreten der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (per E-Mail, an die vom Nutzer angegebene E-Mailadresse) über anstehende Änderungen informieren sowie auf die Möglichkeit und Frist des Widerspruchs und auf die Folgen des Unterlassens des Widerspruchs hinweisen.
    3. Sofern der Nutzer nicht innerhalb von zwei Wochen nach Inkrafttreten der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen widerspricht, gelten diese als angenommen. Die Frist beginnt mit dem Tag des Inkrafttretens, welcher zuvor per E-Mail angekündigt wurde oder andernfalls mit dem Tag, an dem der Nutzer von der Änderung erstmals Kenntnis erlangt.
    4. Im Fall des fristgerechten Widerspruchs ist der Anbieter unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen des Nutzers berechtigt, das Nutzungsverhältnis mit Wirkung für den Zeitpunkt aufzulösen, zu dem die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Kraft treten.
  12. Schlussbestimmungen
    1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder in Teilen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.
    2. Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieser Schriftformklausel.
    3. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
    4. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Nutzungsverhältnis ist Fürth